ip0409-017.jpg
FLG 640 DSCF0449.JPG
ip0409-009.jpg
ip0409-012.jpg
ip0409-026.jpg
ip0409-014.jpg
ip0409-048.jpg
ip0409-040.jpg

Multigleiter 640

Technische Daten

 

Höhe                                                               2850 mm

Länge                                                              6400 mm

Breite                                                              2800 mm

Bootskörper                                                    Deutsche Schlauchboot 

Leergewicht                                                    600 kg

Zuladung                                                         600 kg

Zul.Gesamtgewicht                                         1200 kg

Motor                                                              LOM Flugmotor PRAHA s.p.

Motortyp                                                         M 332 AR

Leistung                                                          103 kW (140 PS)

Hubraum                                                         3980 cm³

Propeller                                                         3 Blatt LOM 546 Verstellpropeller  

                                                                        mit Schubumkehr 

Dieser universelle Gleiter wurde speziell für Rettungs- Bergungs- und transporteinsätze unter schwierigen Bedingungen entwickelt. Er kann schnell und sicher auf Eis, Schnee und im Wasser bewegt werden. Der glatte Unterboden und der Frontbereich des Gleiters sind mit einem speziellen Materialien beschichtet welches mehrere Millimeter dick ist und den Gleiter vor spitzen und harten Kannten schützt.

 

Der für den MULTIGLEITER FLG 640 entwickelte Transportanhänger ermöglicht ein schnelles zu Wasser lassen auch im schwierigen Gelände.

 

Der Multigleiter zeichnet sich durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten aus: 

 

-   Transport von Material und Personen auf ganz oder teilweise zugefrorenen Gewässern, unabhängig von         der Eisstärke oder Wassertiefe. 

-   Krankentransporte von Inseln, wenn Hubschrauber durch Schneetreiben, Nebel oder Dunkelheit nicht           fliegen können und eine Eisdecke den Einsatz von Booten verhindert. 

-   Rettung von Menschen oder Tieren, die im Eis eingebrochen sind. 

-   Feuerwehreinsätze auf Inseln vom Festland aus, die wegen zugefrorener Wasserwege mit Booten und

    Fähren nicht erreicht werden können. 

-   Sicheres Fahren in flachen und unbekannten Gewässern. 

-   Rettung und Versorgung der Bevölkerung in Überschwemmungsgebieten. 

-   Evakuierungsmaßnahmen in überfluteten Gebieten.

 

Die Steuerung des Gleiters erfolgt aerodynamisch über Seitenruder, die parallel gekoppelt sind und über einen Lenker betätigt werden. Der Fahrer des Gleiters sitzt auf einer Doppelsitzbank. Vor ihm befindet sich der Lenker. Beschleunigt wird durch Drehen am Gasgriff mit der rechten Hand. Gebremst wird durch Schubumkehr.

Ficht Fahrzeug + Marinetechnik

GmbH & Co. KG 

Talweg 3;  85614 Kirchseeon

08091 / 1537

info@ficht-gmbh.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now